ExpoDetergo 2018 - Fintec: finishen, falten, fertig!

ExpoDetergo 2018 - Fintec: finishen, falten, fertig!

Warum ein variabler Automatikbügel für das Formteilefinish genauso wichtig ist wie eine energieeffiziente Faltung und Sortierung, erfahren Messebesucher auf unserem Stand der Fintec Textilpflegesysteme GmbH. Gemeinsam mit unserem Vertriebspartner in Italien, der Se.Te.L, Servizi Tecnici Logistici s.r.l., finden Sie uns in diesem Jahr vom 19.-22. Oktober auf der ExpoDetergo in Mailand.

Wir stellen die weiterentwickelte Falt- und Sortiertechnik unseres Vario-Konzepts in den Fokus: den VarioFold F 85 A in Verbindung mit dem Transportsystem VarioTrans und einer Aufgabestation VarioLoad mit neuem digitalen Bedienterminal.
VarioFold F 85 A faltet bis zu 1.200 Formteile pro Stunde, nahezu jede Warenart und Konfektionierung, exakt und energieeffizient. Herausragende Technikmerkmale sind neben der Programmvielfalt: die Option der Halbfaltung von T-Shirts, die automatische Längenmessung von Oberteilen und Anpassung an die Teiledicke sowie eine störungsfreie Faltung von Formteilen mit Leuchtstreifen.

Prozessoptimierung bis zum letzten Arbeitsschritt ist unser Ziel. Das Ergebnis: perfekt gefinishte, gefaltete und auslieferungsfertige Ware. Für den reibungslosen Warentransport sorgt unser Vario-Automatikbügel, der mit einer neuen Fintec-Erfindung optimiert wurde: ein nachrüstbares Schulterelement, das Formstabilität von Polos und T-Shirts während des gesamten Finishs garantiert. Wie alle Fintec-Module ist der Vario-Bügel mit den Systemen anderer Marken kompatibel; im umgekehrten Fall können Fintec-Systeme mit Automatikbügeln anderer Hersteller betrieben werden.  

Wir freuen uns Sie auf der ExpoDetergo an unserem Stand begrüßen zu dürfen und mit Ihnen über die Möglichkeiten von uns für Sie zu sprechen.

Sie finden uns hier: Halle 1P, Stand S21 T30.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Energieeffizienz bis zum letzten Arbeitsschritt mit dem Fintec VarioFold F 85 A

Foto: Fintec, Wäscherei Frey in Burgau
Unser Transportsystem - der Weg als Ziel.

Foto: Fintec